Für Tag 2 stand ein intensives Trainingsprogramm auf dem Plan. 

 In den einzelnen Gruppen trainierten Die Löwen und ihre Partner an ihrem Programm. Gemeinsam mit Mitschülern der Klassenstufe 1,2 und 3, sowie den dazugehörigen Tandemklassen der Martinschule entdeckten einige Schüler noch ganz verborgene Talente.

 Besonders eindrucksvoll präsentiert sich dabei die Zirkusfamilie Kaselowsky. Es scheint keine Hürde zu geben, mit der die Trainer nicht zurechtkommen.

Aufgrund des schlechten Wetters fiel leider auch eine kleine Überraschung aus – diese wird es aber vielleicht in dieser Woche noch geben.

Dennoch gab es viel zu bestaunen. Denn neben den artistischen Fertigkeiten, werden auch ganz andere Werte geschult. Selbstbewusstsein, eigene Stärke und Zusammenhalt sind immer wieder in unterschiedlichen Momenten zu beobachten. Es wird gestaunt, sich mit anderen gefreut und die eigene Leistung gefeiert.

Dem Zufall wird nichts überlassen und so wurde zum Abschluss des Tages auch schon der Ein – und Auslauf, sowie das winken und sich feiern lassen einstudiert.

 Unter donnerndem Applaus endete der zweite Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.