A

Altpapier

Wir sammeln fleißig Altpapier. Der Erlös kommt dem Förderverein und damit der ganzen Schule zu Gute!

Anfangsunterricht

Der Start ins Schulleben eines jeden ABC-Schützen ist enorm wichtig. Daher gibt es in Sachsen den Anfangsunterricht. In dieser Unterrichtseinheit, die 2mal in der Woche stattfindet, sind zwei Lehrer in Klasse 1 tätig.

Anmeldung

Die Einschulung wirft meist große Schatten voraus die Planungen beginnen frühzeitig, sowohl bei den Eltern, als auch in den Schulen. Sie können sich gut ein Jahr vor der Einschulung bei uns anmelden. Nähere Informationen erhalten Sie postalisch und finden sie hier.

Anton.App

Wir arbeiten verstärkt mit dem Online-Lernprogramm Anton.App. Dies ist für alle Schüler kostenlos und bietet eine große Themenvielfalt.

B

Blog

In unserem Blog schreiben Lehrer, Erzieher und Schüler von den Erlebnissen in den Klassen, von Ausflügen und Projekten und präsentieren Ergebnisse. Jeder Beitrag kann außerdem von den Schülern kommentiert werden. Dies ist eine gute Möglichkeit, den respektvollen Umgang mit Meinungsäußerungen im Internet zu erproben.

Bundesweiter Vorlesetag

Unsere Schule beteiligt sich beim Bundesweiten Vorlesetag. Dazu finden verschiedene Aktionen in den einzelnen Klassen rund um das Lesen und Vorlesen statt.

C

Caritas -> Erziehungs- und Familienberatung

Vielfältige Angebote für Kinder und Jugendliche, Beratungen für Familien und Eltern, Workshops oder Informationsstelle: All das bietet die Caritas mit ihrer Beratungsstelle in der Ringstraße in der Nähe des Ratzelbogens.

Computerraum

Unser Computerraum ist unser Zentrum für moderne Medienkultur. Hier arbeiten unsere Schüler an modernen Lernprogrammen, entwickeln eigene Texte, bearbeiten Inhalte für unsere Homepage und ihren Blog und schauen sich Lernvideos zu ausgewählten Themen an.

D

DAZ (Deutsch als Zweitsprache)

An unserer Schule werden auch Kinder unterrichtet, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Sie erhalten eine gezielte Förderung und differenzierte Unterrichtsangebote.

Differenzierung

Kinder sind unterschiedlich. Diesem Ansatz folgend, wird zunehmend differenziert unterrichtet. Soll heißen, dass einzelne Kinder, je nach Leistungsstand und – vermögen, auf unterschiedliche Weise unterrichtet werden. Dies bezieht sich einmal auf die Wahl der Hilfsmittel, einmal auf die vorgegebene Zeit zur Erfüllung der Aufgaben, um Aufgabenfülle und Anzahl der zu erreichenden Lernziele.

E

Einschulung

Traditionell finden, jeweils am Samstag vor dem ersten Unterrichtstag des neuen Schuljahres, unsere Einschulungsveranstaltungen im KommHaus statt. Die Gestaltung des Programms obliegt dem Theaterprojekt Kost, an dem unsere SchülerInnen im Rahmen eines Angebots teilnehmen dürfen.

Elternrat

Unser Elternrat kümmert sich um die Belange der Eltern unserer Schüler, steht beratend zur Seite, beantwortet gerne Ihre Fragen und bietet Hilfe an.

Essensversorgung

Täglich zwischen 12 und 14 Uhr werden die Schüler von der guten Seele der Schule, Frau Kirchhoff, mit dem wohlverdienten Mittagessen verwöhnt. Dabei bietet unser Essensservice GfB Catering eine reichhaltige Auswahl an unterschiedlichen Menüs an, die sowohl per Formular, als auch online ausgesucht und bestellt werden können

F

Förderverein

An unserer Schule gibt es einen Förderverein. Die Mitglieder bestehen aus Vertretern der Schule, des Hortes und von Seiten der Eltern. Gemeinsam unterstützt der Verein die Interessen der Schule durch die Finanzierung von Projekten, die Ermöglichung der Erweiterung der materiellen Ausstattung und die Organisation bzw. Unterstützung von Schulfesten.

Fördern und Fordern

Im Rahmen des Unterrichts gibt es für jede Klasse Unterrichtsstunden in Doppelbesetzung oder gar Dreifachbesetzung. In diesen Stunden besteht die Möglichkeit, die Klasse zu teilen und differenziert zu unterrichten. Daher werden leistungsschwache Schüler gefördert und leistungsstarke Schüler gefordert.

G

GTA

Unsere Einrichtung ist eine Schule mit GTA, also mit Ganztagesangeboten. Zusätzlich zum Unterricht und den Angeboten aus dem Hortbereich bieten wir eine Vielzahl an Möglichkeiten an, seine Talente zu entdecken oder zu entfalten und sich selbst in unterschiedlichsten Bereichen auszuprobieren. Geleitet werden die Angebote von Erziehern, Lehrern oder Externen.

Grünau

Unser Grünau hat viele Gesichter, viele Geschichten und kann aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Es gibt viele Initiativen und Projekte, die sich zum Ziel setzen, die Attraktivität Grünaus wieder in den Vordergrund zu stellen und Angebote für die Bewohner und Besucher unseres Stadtteils zu schaffen.

In einem Lipdub-Video stellte sich Grünau mit seinen Vereinen und Menschen selbst vor. Mehr Infos zu dem Projekt gibt es hier

Der Leipziger Fotograf Martin Neuhof zeigte 2011 in einer Fotoserie seine ganz eigene Sichtweise auf Grünau. Er stellte uns die Bilder für unsere Homepage zur Verfügung.

  • Grünau ist die größte Plattenbausiedlung Leipzigs. Sie entstand zwischen 1976 bis 1987 am westlichen Rand der Stadt. Der Stadtteil besteht aus acht in Plattenbauweise errichteten Wohnkomplexen (WK) mit unterschiedlichem Charakter. Allen Teilen gemeinsam ist der hohe Frei- und Grünflächenanteil und ein stark auch auf Fuß- und Radverkehr ausgelegtes Erschließungssystem. Quelle: https://www.leipzig.de/bauen-und-wohnen/foerdergebiete/leipzig-gruenau/

H

Hausordnung

Die Hausordnung ist der allgemeingültige Regelkatalog unserer Schule. Sie wird jährlich von Seiten der Schüler und Eltern per Unterschrift zur Kenntnis genommen.

Homepage

Hier können Sie sich über das Schulleben, unsere Gremien und einzelne Konzepte informieren. Ungeklärte Fragen können hier beantwortet werden durch die reichhaltigen Informationen, die weiterführenden Links oder direkt durch die Kontaktformulare.

Doch unsere Homepage ist viel mehr als eine Informationsplattform, sie ist ein interaktives Medium und ein Unterrichtsinhalt. Unsere Schüler können sich aktiv beteiligen und eigene Beiträge schreiben, ihre Ausflüge und Projekte nochmal durchleben oder sich in spezifischen Angeboten mit der technischen Seite einer Homepage auseinandersetzen.

Hort

Unser Hort begleitet die SchülerInnen durch den nachmittäglichen Schulalltag. Angebote, Ausflüge eine starke Kooperation mit der Schule sind das Herzstück unserer Hortarbeit.

I

Inklusion

An unserer Schule findet inklusiver Unterricht statt. Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf werden in die Regelklassen integriert und erhalten gesonderten Förderunterricht. Dies erfolgt in enger Absprache mit der jeweiligen Klassenlehrkraft.

K

Kulkwitzer See

Der Kulkwitzer See, liebevoll auch „Kulki“ genannt, ist der insgeheime Namensgeber unserer Schule. Die direkte Nähe zu einem der beliebtesten Seen in Leipzig bringt uns immer eine kleine Brise Seeluft in die Klassenzimmer. An sonnigen Tagen ist es ein beliebtes Wanderziel und im Sommer kühlen wir uns gerne auch mal im kühlen Nass des klaren Wassers ab.

L

Leseclub

Der Leseclub ist das Herzstück unserer Leseförderung. Dank der Initiative der Stiftung Lesen, die gefördert wird, stehen uns Mittel für neue Leseraummöbel, Bücher und Fachkräfte zu Verfügung. Der Leseclub erweitert sich dadurch jedes Jahr und wird immer mehr ein fester Bestandteil im Alltag der Kinder an unserer Schule.

Lesefitness

Lesen ist eine Kulturtechnik. Das bedeutet, dass Lesen die Basis allen Wissens ist. Wer lesen kann, kann sich neues Wissen aneignen und das in jedem Fach. Doch Lesen ist so viel mehr:

es kann ein Hobby sein, ein Tor zu Fantasiewelten, es weckt Leidenschaften und lässt einen entfliehen in fremde Welten. Doch so unterschiedlich die Funktionen sind, so unterschiedlich sind auch die Wege, Leselust zu wecken.

Daher ist es wichtig, Lesen auf unterschiedliche Weise zu fördern. Eine wettbewerbsorientierte Art ist die Lesefitness. Über das ganze Schuljahr hinweg treten die SchülerInnen im Wettbewerb um immer mehr Punkte gegen sich selbst an. In einem Diagramm werden die Lernfortschritte festgehalten.

Unsere Schule hat sich darüber hinaus noch etwas einfallen lassen und kürt mit dem letzten Test den Lesekönig und die Lesekönigin der Schule.

Leseludi

Leseludi ist ein online-Lernportal für Leseanfänger. Die motivierende Aufmachung des Programms, die Bedienung auch von zuhause aus und der logische Aufbau, macht dieses Lernprogramm zu einem wichtigen Baustein für unsere Lesestarter. Insbesondere die Klassenstufen 1 und 2 bedienen sich immer häufiger den Vorzügen von Leseludi und die Kinder sind begeistert – von den Übungen, den Urkunden und unserem Leseludi! Probieren Sie es aus!

M

Medienbildung

Der Umgang mit Medien will gelernt sein, insbesondere moderne Medien entwickeln sich schnell weiter und prägen unseren Alltag. Im Unterricht thematisieren wir daher nicht nur die mediale Entwicklung, wir nutzen ihre Möglichkeiten in unserem Schulleben, wie z.B. bei unserer Homepage oder in Lernprogrammen, wie Leseludi.

N

Neptunfest

Kurz vor den Sommerferien, bekommen unsere Schwimmklassen aus der Klassenstufe 2 Besuch aus der Wasserwelt. Neptun und seine Häscher treiben am Kulkwitzer See ihr Unwesen und empfangen die Wasserratten in ihrem Element. Dabei werden die künftigen Schwimmer getauft und der ein oder andere Wasserfloh erhält eine kleine Motivationshilfe, seine Fähigkeiten im kühlen Nass zu verbessern. Es ist eines der besonderen Highlights in der Schullaufbahn der Schüler und wird stets in Erinnerung bleiben.

P

Patenklasse

Wenn die ABC-Schützen zum ersten Mal das Schulgebäude betreten, ist das Gefühl der Ehrfurcht beinahe greifbar. Der Respekt vor dem, was auf sie zukommt und denjenigen, die sie auf dem Weg begleiten ist für gewöhnlich sehr groß. Doch die Schule soll schnell zu einem Ort werden, an dem sich alle wohlfühlen, gerne zum Lernen hinkommen und an dem sie voller Stolz von ihrer eigenen Schule sprechen. Um dies zu erreichen gibt es für jede Klasse eine Patenklasse. Die Schüler begleiten insbesondere die ersten Wochen intensiv die Wege ihrer Paten. Sie gehen gemeinsam auf die Hofpause, lernen den Alltag kennen, besprechen Regeln und Abläufe und nehmen ihre Paten einfach spielerisch an die Hand. Auch im Unterricht gibt es die Patenstunde, in dem die „Großen“ den „Kleinen“ zunächst helfen, sich im Unterricht und mit den Materialien zurechtzufinden, später werden gemeinsame Projekte bestritten oder Unterrichtsergebnisse präsentiert. Man liest sich gegenseitig vor, rezitiert Gedichte oder beantwortet Fragen zu einem bestimmten Thema.

Postkarten

Wir lieben Postkarten. Zum Einen, weil es ein Schreibanlass mitten aus dem Leben gegriffen ist und zum Anderen, weil es Urlaubsstimmung und Ferienerlebnisse ins Klassenzimmer zaubert!

78. Grundschule

Binzer Straße 14

04207 Leipzig

Germany

R

Ralf-Rangnick-Stiftung

Die Ralf Rangnick Stiftung engagiert sich seit 2018 für Grundschulen in Leipzig. Neben der Entwicklung eigener und der Bereitstellung einer Plattform für bereits existierende Projekte, ist das Patenprogramm eine besondere Aufgabe der Stiftung. Unter dem Namen „Unternehmen macht Schule“ werden Partner für alle 82 Grundschulen in Leipzig gesucht und vermittelt. Unsere Schule ist besonders stolz, bereits Teil dieses Projekts zu sein. Wir bedanken uns bei der Ralf Rangnick Stiftung und unserem Paten Oliver Hirt für das Engagement und der Chance, neue Wege für unsere Schüler zu gehen.

S

Singt Euch Ein

Singt Euch ein, kurz SEE, ist eine Kooperation unserer Schule mit der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach.“ Qualifizierte und sehr gut ausgebildete Gesangsexperten unterrichten unsere Schüler aus der Klassenstufe 3. Gemeinsam mit dem Musiklehrer entsteht ein völlig neuer Musikunterricht. Höhepunkte sind die Konzerte aller teilnehmenden Schulen in renommierten Sälen, wie dem Gewandhaus oder der Thomas- bzw. Nikolaikirche. Jedes Jahr wachsen die Schülerzahlen und die Anzahlen der Auftritte. Überzeugen Sie sich selbst und sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Eintrittskarte für das Elternkonzert (wird rechtzeitig bekanntgegeben):

Sommerfest

Der krönende Abschluss eines jeden Schuljahres ist das Sommerfest. Kurz vor den Ferien laden die Schüler, Lehrer und Erzieher Eltern und Interessierte ein und präsentieren Lieder und Tänze auf der Bühne, kreative Lernergebnisse aus dem Unterricht und Inhalte aus unserem GTA-Programm. Neben dem traditionellen Kuchenbasar werden jedes Jahr auch immer neue kulinarische Besonderheiten präsentiert.

Sch

Schulprogramm

Das Schulprogramm ist ein erarbeitetes Konzept der Schule, das Arbeitspapier für alle, die an der 78. Grundschule Lehrern und lernen. Es dient als Arbeitsgrundlage für eine stetige Schulentwicklung.

Schulsozialarbeit

An unserer Schule gibt es eine Sozialarbeiterin, die für Schüler, Eltern, Erzieher und Lehrer zugleich zur Verfügung steht. Frau Förste bietet dabei ihre Hilfe an, führt eigene Projekte im Bereich soziales Training durch und steht jedem beratend zur Verfügung.

T

Theaterprojekt

Wir rocken die Bühne! Kreativ begegnen wir unserem Alltag. Das Kooperationsprojekt „under the sea“ mit dem Theaterverein Theater Vision e.V. ist dabei nur ein Baustein unsere Arbeit. Begleitet von professionellen Theaterschauspielern ermutigen wir die Kinder unserer Schule die Welt mit anderen Augen zu sehen und zu gestalten.

Themenwochen

Immer vor den Ferien finden an unserer Schule Themenwochen statt. Dabei verbleiben die Klassen im Klassenverband und unterrichten nach Sonderplan. Nach diesem Plan haben die Klassenstufen 1 und 2 bis 11.45 Uhr und die Klassenstufen 3 und 4 bis 12.40 Uhr Unterricht.

Die Themenwochen richten sich vorrangig nach den jahreszeitlichen Themen oder beinhalten Projektwochen. Auch Ausflüge werden häufig in diesen Tagen stattfinden.

U

Unterrichtszeiten

V

Vereine

Für die Entwicklung eines Kindes sind Hobbys sehr hilfreich und empfehlenswert. Grünau hat jede Menge Möglichkeiten zu bieten, sich zu betätigen. Wenn Sie auf der Suche sind für Ihr Kind oder für sich selbst, ein Hobby zu finden, so schauen sie doch mal in unsere Auflistung – vielleicht finden Sie ja genau das, wonach Sie suchen!

W

Winterrevue

Wenn die Luft immer kälter wird und die Halbjahresinformationen kurz vor den Winterferien zum Greifen nahe sind, ist es Zeit für unsere Winterrevue. Umringt von Kerzen und und dem rauch vom Grill steht unsere Bühne bereit für die Auftritte der Schüler.

Anschließend geht es zum großen Laternenumzug in der Nachbarschaft mit musikalischer Unterstützung!

Z

Zirkusprojekt

Alle vier Jahre schwebt das große Zirkuszelt über den Grünauer Westen und macht halt mit seinem Schulprojekt an unserer Schule. Eine Woche lang wird jongliert, geturnt, Sketche eingespielt und Moderationen vorbereitet. Eine große Show am Freitag beschließt ein einmaliges Erlebnis für alle SchülerInnen.